Als Luft­fahrt­un­ter­neh­men und Ret­tungs­or­ga­ni­sa­ti­on ist sich die ÖAMTC-Flug­ret­tung ihrer Ver­ant­wor­tung nicht nur gegen­über ihren Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten, son­dern auch gegen­über der Gesell­schaft bewusst. Aus die­sem Grund wer­den auch lau­fend Anstren­gun­gen unter­nom­men, den Ver­brauch – und damit den CO2-Fuß­ab­druck – der Chris­to­pho­rus-Flot­te zu redu­zie­ren. Zwar sin­ken die Emis­sio­nen mit jeder neu­en Heli­ko­pter­ge­nera­ti­on, aber die­se Tat­sa­che allein ist für uns zu wenig, erklärt Rein­hard Krax­ner, Geschäfts­füh­rer der ÖAMTC-Flug­ret­tung. Fakt ist aller­dings auch, dass die Luft­fahrt von Elek­tro- oder Was­ser­stoff­an­trie­ben noch weit ent­fernt ist. Als prak­ti­ka­ble Mög­lich­keit bleibt somit Sus­tainab­le Avia­ti­on Fuel (SAF) , das eine ech­te Alter­na­ti­ve zu fos­si­lem Kero­sin ist.

mehr lesen