Unse­re Stra­te­gie und Poli­tik

  • Wir sind davon über­zeugt, dass der Ver­kehrs­trä­ger Schie­ne gegen­über dem Ver­kehrs­trä­ger Stra­ße ein­deu­ti­ge sys­tem­be­ding­te Vor­tei­le in der Leis­tungs­er­brin­gung, der Öko­no­mie und Öko­lo­gie sowie der Sicher­heit bie­tet.
  • Wir for­dern ein­deu­ti­ge ver­kehrs­po­li­ti­sche Prio­ri­tä­ten und Ziel­set­zun­gen sowie kla­re Rah­men­be­din­gun­gen für unse­re Mit­glieds­un­ter­neh­men.
  • Wir beken­nen uns zu Tarif­maß­nah­men als Basis unse­rer Erträ­ge und for­dern, dass Bund, Län­der und Gemein­den sich ihrer Ver­pflich­tung zur Finan­zie­rung des öffent­li­chen Per­so­nen­nah- und Regio­nal­ver­kehrs, des­sen Pla­nung, Errich­tung und Aus­bau als gemein­wirt­schaft­li­che Leis­tung noch bes­ser bewusst wer­den.
  • Wir unter­stüt­zen unse­re Mit­glieds­un­ter­neh­men, um sich zu ech­ten Mobi­li­täts­dienst­leis­tern wei­ter­zu­ent­wi­ckeln!
  • Wir stel­len uns einem fai­ren Wett­be­werb, in dem das Sys­tem des Schie­nen­ver­kehrs mit den Beson­der­hei­ten der lang­fris­tig abschreib­ba­ren Inves­ti­tio­nen in die Infra­struk­tur und die Fahr­be­triebs­mit­tel berück­sich­tigt wird.
  • Wir unter­neh­men alles, um die Leis­tungs­be­rei­che unse­rer Mit­glieds­un­ter­neh­men opti­mal dar­zu­stel­len und das Image des öffent­li­chen Eisen­bahn­per­so­nen- und -güter­ver­kehr wei­ter zu ver­bes­sern, das Bewusst­sein für die Gefähr­dung der Umwelt durch den moto­ri­sier­ten Indi­vi­du­al- und Güter­ver­kehr zu schär­fen und die Not­wen­dig­keit der nach­hal­ti­gen För­de­run­gen des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs ins Bewusst­sein von Öffent­lich­keit, Poli­tik und Gesell­schaft zu rücken.
  • Wir wol­len eben­so bewusst machen, dass unse­re Nah­ver­kehrs­un­ter­neh­men mit Bus­sen und Bah­nen attrak­ti­ve umwelt- und stadt­ver­träg­li­che Mobi­li­tät für brei­te Bevöl­ke­rungs­schich­ten sichern und damit einen Bei­trag für den Erhalt und die Ent­wick­lung von Lebens­qua­li­tät und Wirt­schafts­kraft der von Ihnen bedien­ten Städ­te und Regio­nen leis­ten.
  • Wir beken­nen uns zu Wirt­schaft­lich­keit, Qua­li­tät und Trans­pa­renz bei der Leis­tungs­er­brin­gung und stre­ben den größt­mög­li­chen Kun­den­nut­zen an.
  • Wir sind uns der Bedeu­tung von qua­li­fi­zier­ten und moti­vier­ten Mit­ar­bei­te­rIn­nen als Reprä­sen­tan­ten unse­rer Mit­glieds­un­ter­neh­mun­gen bewusst. Daher for­dern wir kla­re, sozi­al­po­li­ti­sche Rah­men­be­din­gun­gen, die es uns ermög­li­chen auf Ebe­ne der Sozi­al­part­ner wie auch unter­neh­mens­in­tern fle­xi­ble, den Bedürf­nis­sen unse­rer Mit­ar­bei­te­rIn­nen, wie auch unse­rer Kun­dIn­nen ent­spre­chen­de Lösun­gen zu schaf­fen.
  • Wir sind offen für Koope­ra­tio­nen mit ande­ren Ver­kehrs­trä­gern und ste­hen im Rah­men eines koope­ra­ti­ven Gesamt­ver­kehrs­ma­nage­ments als gleich­be­rech­tig­ter Part­ner zu Ver­fü­gung.