Österreichs Seilbahnen sind mit dem Wintersport-Tourismus untrennbar verbunden. Mit über 50 Mio. Skier Days pro Jahr zählt Österreich zu den Spitzenreitern in Europa. Rund zwei Drittel der Winterurlauber kommen wegen des Skisports nach Österreich. Dank der hohen Investitionen in die Technik und aufgrund der herausragenden Pistenverhältnisse und dem Komfort der österreichischen Seilbahnen kann die Branche ihre Erfolge halten.

Heute sind die österreichischen Seilbahnen mit über 2.900 Anlagen (253 Seilbahnunternehmungen und 550 Schleppliftunternehmungen) der Motor für den gesamten Wintertourismus. Die Anzahl der Seilbahnanlagen ist rückläufig, parallel dazu steigt jedoch jährlich die Anzahl der Beförderungen. Grund dafür ist der Ersatz von Schleppliften durch moderne, komfortable Aufstiegshilfen mit höherer Kapazität.