Posi­tio­nie­rung: Fach­ver­band Spe­di­ti­on und Logis­tik

Der Fach­ver­band Spe­di­ti­on und Logis­tik ist die gesamt­ös­ter­rei­chi­sche Inter­es­sen­ver­tre­tung aller Unter­neh­men des Spe­di­ti­ons- und Logis­tik­ge­wer­bes. Der Fach­ver­band ist eine Kör­per­schaft öffent­li­chen Rech­tes und selb­stän­di­ge Fach­or­ga­ni­sa­ti­on mit eige­nem Wir­kungs­be­reich im Rah­men der Wirt­schafts­kam­mer. Er arbei­tet eng mit ver­schie­de­nen Teil­or­ga­ni­sa­tio­nen der Kam­mer zusam­men, nutzt vor­han­de­ne Res­sour­cen effi­zi­ent und schöpft alle Mög­lich­kei­ten für Syn­er­gi­en aus.

Über­ge­ord­ne­te Auf­ga­be und Zie­le des Fach­ver­ban­des:

  • wirk­sa­me Inter­es­sens­ver­tre­tung und gesell­schafts­po­li­ti­sches Enga­ge­ment
  • unpar­tei­ische und kom­pe­ten­te Koor­di­na­ti­on der Unter­neh­mens­in­ter­es­sen
  • ziel­grup­pen­ori­en­tier­te Ser­vice­leis­tun­gen
  • Vor­den­ker und Impuls­ge­ber für sei­ne Mit­glie­der
  • kon­ti­nu­ier­li­che Öffent­lich­keits­ar­beit für die öster­rei­chi­sche Spe­di­ti­on

Ver­bands­po­li­tik

1. Spe­di­ti­on — qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Dienst­leis­tung

Öster­reich ist als hoch­in­dus­trie­ali­sier­tes Land in ein dich­tes Netz natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Han­dels­be­zie­hun­gen ein­ge­bun­den. Von Öster­reich aus orga­ni­sie­ren die Spe­di­teu­re welt­weit die Ver­keh­re und leis­ten durch ein qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Dienst­leis­tungs­an­ge­bot einen wesent­li­chen Bei­trag zum Funk­tio­nie­ren der Han­dels­be­zie­hun­gen.

2. Spe­di­ti­on — Ratio­na­li­sie­rung des Waren­flus­ses

Der Spe­di­teur und Logis­ti­ker ist ver­ant­wort­lich für die opti­ma­le Pla­nung, Gestal­tung und Steue­rung des Waren­flus­ses vom Verkäufer/Produzenten zum Käufer/Handel. Qua­li­tät und Zuver­läs­sig­keit bestim­men das Dienst­leis­tungs­an­ge­bot des Spe­di­teur und Logis­ti­kers. Es sind beim Ein­satz der Ver­kehrs­trä­ger jene Kri­te­ri­en rele­vant, die auch von den Ver­la­dern als ent­schei­dungs­re­le­vant bezeich­net wer­den: Zuver­läs­sig­keit, Pünkt­lich­keit, Schnel­lig­keit, Preis, Fle­xi­bi­li­tät und Sicher­heit.

3. Spe­di­ti­on — Pro­fi der Logis­tik

Der Know-how des Spe­di­teurs im Bereich der Logis­tik ermög­licht es, die Vor­zü­ge der ein­zel­nen Ver­kehrs­trä­ger opti­mal ein­zu­set­zen und zu kom­bi­nie­ren. Die Spe­di­ti­on nimmt in der öster­rei­chi­schen Ver­kehr­wirt­schaft eine zen­tra­le Rol­le ein und ist bei ihrer Tätig­keit grund­sätz­lich ver­kehrs­trä­ger­neu­tral.

4. Spe­di­ti­on und Logis­tik — Garant für Lebens­qua­li­tät

Es ist eine zen­tra­le Auf­ga­be der Spe­di­ti­on und Logis­tik, nicht nur die wesent­li­chen Vor­aus­set­zun­gen für die Wirt­schaft­lich­keit der Trans­por­te in prak­tisch allen Wirt­schafts­be­rei­chen zu schaf­fen, son­dern auch dafür zu sor­gen, dass die Lebens­qua­li­tät und unse­re Umwelt stän­dig ver­bes­sert wird.