Zur Fle­xi­bi­li­sie­rung der Arbeits­zeit soll eine auf Fak­ten basie­ren­de Dis­kus­si­on erfol­gen. Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten sind nicht nur ein zen­tra­les Anlie­gen unse­rer Betrie­be. Auch unse­re Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter inter­es­sie­ren sich dafür. 73 Pro­zent der hei­mi­schen Arbeit­neh­mer geben an, dass sie fle­xi­bel und bereit sind, pha­sen­wei­se län­ger zu arbei­ten, so eine Mar­ket-Umfra­ge (2018). Sie schät­zen fle­xi­ble Arbeits­zei­ten ein­deu­tig posi­tiv ein. 78 Pro­zent der Arbeit­neh­mer in Öster­reich sind davon über­zeugt, dass fle­xi­ble Arbeits­zei­ten ihre Jobs sichern.
Nüt­zen Sie die Gele­gen­heit und spre­chen Sie das The­ma aktiv an! So ver­mei­den Sie vor­ab Vor­ur­tei­le und unnö­ti­ge Ängs­te (Fak­ten­blatt).
mehr lesen