In der Koope­ra­ti­on öster­rei­chi­scher Spe­di­ti­ons­un­ter­neh­men mit ser­bi­schen Nie­der­las­sun­gen gibt es einen neu­en Mei­len­stein: Vor kur­zem wur­den im Bei­sein von Bun­des­prä­si­dent Alex­an­der Van der Bel­len, WKO-Vize­prä­si­den­ten Richard Schenz und dem ser­bi­schen Prä­si­den­ten Alek­san­dar Vučić die ers­ten Lehr­ver­trä­ge des neu in Ser­bi­en ein­ge­führ­ten Lehr­be­ru­fes Spe­di­ti­ons­kauf­mann offi­zi­ell unter­schrie­ben: 30 Schüler/Lehrlinge wer­den seit Sep­tem­ber 2018 in 7 öster­rei­chi­schen Aus­lands­nie­der­las­sun­gen in Ser­bi­en aus­ge­bil­det. Mit die­sem Pro­jekt trägt die Wirt­schafts­kam­mer zur mit­tel- und lang­fris­ti­gen Fach­kräf­te­si­che­rung für öster­rei­chi­sche Unter­neh­men bei: Das Berufs­bild ‚Spe­di­ti­ons­kauf­mann‘ ist am gesam­ten West­bal­kan nicht exis­tent und wur­de erst­mals auf öster­rei­chi­sches Betrei­ben hin ein­ge­führt.

Öster­reichs dua­le Aus­bil­dung ist ein gefrag­tes Export­gut und der Bedarf an qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten steigt in ganz Euro­pa. Der neue ein­ge­führ­te Lehr­be­ruf in Ser­bi­en ist somit ein wich­ti­ger Schritt zur Schaf­fung von Fach­kräf­ten für Spe­di­ti­ons­un­ter­neh­men,“ freut sich Alfred Schne­cken­reit­her, Obmann des Fach­ver­ban­des Spe­di­ti­on und Logis­tik. Die Anstren­gun­gen, die der Fach­ver­band Spe­di­ti­on und Logis­tik in die Wei­ter­ent­wick­lung des Berufs­bil­des und in die Lehr­in­hal­te an den Berufs­schu­len inves­tiert hat, haben die öster­rei­chi­schen Unter­neh­men so sehr über­zeugt, dass sie die­sen hohen Aus­bil­dungs­stan­dard auch in ihren Aus­lands­nie­der­las­sun­gen ein­füh­ren woll­ten.

Wei­te­re Infos Fach­ver­band Spe­di­ti­on und Logis­tik

Wei­te­re Infos WKÖ