Alex­an­der Klacs­ka, der für den Öster­rei­chi­schen Wirt­schafts­bund (ÖWB) sprach, strich Leitls Rol­le als Refor­mer der Wirt­schafts­kam­mer her­vor: „Er ist als Refor­mer gekom­men, Refor­mer geblie­ben und geht jetzt als Refor­mer nach Euro­pa.“ Auch sei es Leitl stets gelun­gen, eine Lei­den­schaft für die Wirt­schaft zu ent­flam­men. Er sei „Zünd­ler die­ser Flam­me“ gewe­sen, die aber auch unter Harald Mah­rer bren­nen wer­de. Mit Mah­rer an der Spit­ze wer­de man sich nun den Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung stel­len. Und Klacs­ka sicher­te dem neu­en WKÖ-Prä­si­den­ten dabei vol­le Unter­stüt­zung zu: „Die brei­te Basis der Wirt­schaft wird hin­ter dir ste­hen oder — wenn es sein muss – auch vor dir.“

Wirt­schafts­par­la­men­tes am 18. Mai 2018

 

 

 

 

 

 

FB Video

mehr lesen