Was Öster­reich jetzt braucht, wur­de in einem For­de­rungs­pa­pier der WKÖ für die Regie­rungs­ver­hand­lun­gen zusam­men­ge­fasst. Die wich­tigs­ten Punk­te sind Steu­ern und Abga­ben sen­ken (Sen­ken von Lohn- und Ein­kom­men­steu­er, Kör­per­schaft­steu­er, Lohn­ne­ben­kos­ten), Büro­kra­tie abbau­en (Bera­ten statt stra­fen umset­zen, Kumu­la­ti­ons­prin­zip ent­schär­fen, Unter­neh­mens­grün­dun­gen erleich­tern), Inno­va­ti­on för­dern (Neue FTI-Stra­te­gie erstel­len, mit Inno­va­tio­nen auf Her­aus­for­de­run­gen ant­wor­ten, Chan­cen der künst­li­chen Intel­li­genz nut­zen), Bil­dung ver­bes­sern (Bil­dungs­pflicht ein­füh­ren, Fach­kräf­te­of­fen­si­ve für Öster­reich, Dua­le Berufs­bil­dung stär­ken) sowie Inves­ti­tio­nen stär­ken (Inves­ti­ti­ons­frei­be­trag ein­füh­ren, Kapi­tal­markt­of­fen­si­ve umset­zen, Green Finan­ce mobilisieren).

mehr