Hoch­ka­rä­ti­ge Exper­ten tref­fen sich beim Fahr­leh­rer­tag und Bun­des­fahr­prü­fer­tag von Mi 20. bis Fr 22. März 2019. Aus der EU-Kom­mis­si­on ist der füh­ren­de Exper­te für das Füh­rer­schein­we­sen und die Berufs­kraft­fah­rer­aus­bil­dung anwe­send. Ange­sagt sind zudem Fahr­schul­de­le­ga­tio­nen aus Est­land, Deutsch­land, Tsche­chi­en, Slo­wa­kei und Ita­li­en. Als Test­fahr­zeu­ge ste­hen Pkw, Lkw, Motor­rä­der, Bus­se und Trak­to­ren zur Ver­fü­gung. Assis­tenz­sys­te­me (Abbie­ge­as­sis­tent, Toter Win­kel) ste­hen die­ses Jahr beson­ders im Fokus. Pro­be­fahr­ten kön­nen ua mit fol­gen­den Pkw gemacht wer­den: Tes­la (Model S), Nis­san (Leaf), Opel (Insi­gnia Grand Sport, Grand­land X, Cross­land X, Astra), Peu­geot (308, 3008, 508), Citro­en (C3 Air­cross, C4 Cac­tus, Ber­lin­go, C5 Air­cross), BMW (330i, i8, i3), Mer­ce­des (A‑Klasse). Auch eine Viel­zahl an Motor­rä­dern (Kum­pan, SYM, April­ia, KTM) ste­hen zum Tes­ten für Sie bereit. Als High­light gibt es die Mög­lich­keit, an zwei Tagen für eine Stun­de direkt auf der Renn­stre­cke eine Run­de mit einem Instruk­tor zu fahren.

mehr