Mit der neu­en E‑Mobilitätsförderung 2020 wer­den die kli­ma­ak­tiv mobil-För­der­sät­ze deut­lich aus­ge­baut (für Antrag­stel­lun­gen von 1. Juli bis 31. Dezem­ber 2020). Die Schwer­punk­te sind E‑Mobilität für Stra­ßen­fahr­zeu­ge und Infra­struk­tur, E‑Mobilitätsmanagement, E‑Flotten und E‑Logistik. Vor allem für E‑Nutzfahrzeuge und E‑Busse sowie dazu­ge­hö­ri­ger E Ladein­fra­struk­tur gel­ten attrak­ti­ve neue För­der­sät­ze (Bei­spie­le): E‑PKW (Elek­tro­an­trieb, Brenn­stoff­zel­le) 5.000 statt bis­her 3.000 Euro, Leich­tes E‑Kleintransporter (bis 3,5 t) 12.500 statt bis­her 10.000 Euro, E‑Nutzfahrzeuge (Lkw N3) 60.000 statt bis­her 50.000 Euro, Elek­tro Klein­bus­se (Bus M2) 24.000 statt bis­her 20.000 Euro sowie gro­ße E‑Busse (Bus M3) 78.000 statt bis­her 60.000 Euro. An den För­der­an­ge­bo­ten wir­ken mit das BMK, die Auto­mo­bil­im­por­teu­re, die Zwei­rad­im­por­teu­re und der Sport­fach­han­del.

mehr