Das Jahr 2018 geht bald zu Ende. Daher wol­len wir auf wich­ti­ge steu­er­wirk­sa­me Maß­nah­men vor Jah­res­en­de hin­wei­sen wie Betriebs­aus­ga­ben vor­zie­hen (Halb­jah­res­ab­schrei­bun­gen) oder Gewinn­frei­be­trag aus­nut­zen (13 Pro­zent für natür­li­che Per­so­nen). Gering­wer­ti­ge Wirt­schafts­gü­ter (bis 400 Euro) kön­nen im Anschaf­fungs­jahr sofort abge­setzt wer­den. Die Ertrag­steu­er­be­las­tung für 2018 kann durch das Vor­zie­hen von Auf­wen­dun­gen / Aus­ga­ben noch beein­flusst wer­den. Zur Ener­gie­ab­ga­ben­rück­ver­gü­tung kön­nen bis Jah­res­en­de Anträ­ge zur Rück­ver­gü­tung gestellt wer­den (bis einschl 2013). Für die Regis­trier­kas­se ist mit Jah­res­en­de ein signier­ter Jah­res­be­leg aus­zu­dru­cken. Maß­nah­men im Lohn­be­reich ergän­zen die Infor­ma­ti­on der Wirtschaftskammer.

mehr