Prä­sen­ta­tio­nen der Ver­an­stal­tung

Zum Aus­tausch mit Exper­ten aus der Wis­sen­schaft hat die Bun­des­par­te Trans­port und Ver­kehr in Koope­ra­ti­on mit der Initia­ti­ve Inno­va­ti­ons­kraft für Sicher­heit in der Wirt­schaft inter­es­sier­te Unter­neh­men ein­ge­la­den, um die viel­fäl­ti­gen Aspek­te des The­mas „Sicher­heit in der Logis­tik – Digi­ta­li­sie­rung der Lie­fer­ket­te“ zu dis­ku­tie­ren.

In einer glo­ba­li­sier­ten und ver­netz­ten Wirt­schaft wird das The­ma Sicher­heit ein zuneh­men­der Fak­tor. Tat­säch­li­che Gege­ben­hei­ten und gesetz­li­che Erfor­der­nis­se für die Sicher­heit und Inte­gri­tät von Gütern wäh­rend Trans­port und Lage­rung stel­len eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen für Unter­neh­men in der Ver­kehrs- und Logis­tik­bran­che dar. Die Digi­ta­li­sie­rung der Waren­strö­me kann einen Bei­trag zur Sicher­heit leis­ten, eröff­net aber gleich­zei­tig neue Angriffs­punk­te.

Die Exper­ten waren sich eini­ge, dass Insel­lö­sun­gen für ein­zel­ne Bran­chen ver­mie­den wer­den müs­sen und nur Inter­ope­ra­bi­li­tät aller Glie­der der Lie­fer­ket­te effek­tiv sichern kann. Zusätz­lich müs­sen poli­ti­sche Rah­men­be­din­gun­gen inno­va­ti­ven Lie­fer­ket­ten­schutz ermög­li­chen. Die Sen­si­bi­li­sie­rung aller Unter­neh­men sowie die Schu­lung der Mit­ar­bei­ter ist ein Schlüs­sel­ele­ment zur Errei­chung eines hohen Sicher­heits­ni­veaus in der Wirt­schaft.

Prä­sen­ta­tio­nen

Prä­sen­ta­ti­on von Tho­mas Fran­ke, IISW

Prä­sen­ta­ti­on von Wer­ner Knausz, Vor­stand der ARA

Prä­sen­ta­ti­on von Sebs­ti­an Kum­mer, Vor­stand des Insti­tuts für Trans­port­wirt­schaft und Logis­tik, Wirt­schafts­uni­ver­si­tät Wien

IISW

Mit Excel wer­den wir nicht wei­ter kom­men