Ein Sach­stands­be­richt des UBA unter­sucht 50 mög­li­che Ein­zel­maß­nah­men zur Reduk­ti­on der Treib­haus­gas-Emis­sio­nen aus dem Ver­kehrs­sek­tor. Zehn Maß­nah­men mit dem größ­ten Wir­kungs­po­ten­zi­al, je fünf aus dem Per­so­nen- und Güter­ver­kehr, wur­den zusam­men­ge­stellt, mit dem Ziel die Treib­haus­gas-Emis­sio­nen in Öster­reich bis 2030 um 36 Pro­zent zu sen­ken. Genannt wur­den im Per­so­nen­ver­kehr Tem­po­li­mits auf Auto­bah­nen, City­maut, mehr Zu-Fuß-Gehen und Rad­fah­ren, die Raum­pla­nung und der ÖV sowie im Güter­ver­kehr die Elek­tri­fi­zie­rung von Auto­bah­nen, das Road Pri­cing, Ver­la­ge­run­gen auf die Schie­ne, City Logis­tik sowie Güter­ver­kehrs­zen­tren und kran­ba­re Sat­tel­auf­le­ger.

mehr