Auf dem von der EU-Kom­mis­si­on ein­ge­rich­te­ten Rail Faci­li­ties Por­tal sind Infor­ma­tio­nen zu den Schie­nen­ver­kehrs­ein­rich­tun­gen (Bahn­hö­fen, inter­mo­da­len Ter­mi­nals, Ran­gier­bahn­hö­fen usw) und zur Infra­struk­tur auf der letz­ten Mei­le wie öffent­li­che und pri­va­te Neben­bah­nen in ganz Euro­pa sowie in Russ­land abruf­bar. Eben­so lie­fert die Home­page auch Daten zur Ver­füg­bar­keit von ergän­zen­den Dienst­leis­tun­gen (Repa­ra­tur, War­tung von Loko­mo­ti­ven, Betan­kung, Zoll­ab­fer­ti­gung usw). Das bis­he­ri­ge Feh­len sol­cher Infor­ma­tio­nen in trans­pa­ren­ter, über­sicht­li­cher Art wur­de als ein erheb­li­ches Hin­der­nis für die effi­zi­en­te Pla­nung von (inter­na­tio­na­len) Schie­nen­ver­kehrs­diens­ten (ins­be­son­de­re im Güter­ver­kehr) iden­ti­fi­ziert. Das Por­tal soll somit einen Bei­trag zur Stär­kung des Schie­nen­ver­kehrs sowie der Inter­mo­da­li­tät leis­ten.

mehr