Damit die Fahr­gäs­te in der Ost­re­gi­on auch in Zukunft sicher und pünkt­lich unter­wegs sind, inves­tiert die ÖBB Infra­struk­tur in zeit­ge­mä­ße und hoch­wer­ti­ge Bahn­in­fra­struk­tur. 600 Mio Euro wer­den 2019 in Wien, Nie­der­ös­ter­reich und dem Bur­gen­land für attrak­ti­ves Bahn­fah­ren in die Hand genom­men. Bis 2023 sind es sogar fast 4 Mrd Euro. Schwer­punkt der Aus­bau­of­fen­si­ve in der Ost­re­gi­on sind die Groß­pro­jek­te ent­lang der Haupt­ver­kehrs­rou­ten, die nach ihrer Fer­tig­stel­lung die Vor­aus­set­zun­gen für Fahr­zeit­ver­kür­zun­gen im Nah- und Fern­ver­kehr schaf­fen. Für ÖBB-Rei­sen­de wer­den Zugs­ver­bin­dun­gen ver­bes­sert sowie moder­ne, bar­rie­re­freie und freund­li­chen Bahn­hö­fe gestal­tet.

mehr