Um dem mas­si­ven Fach­kräf­te­be­darf im Güter­be­för­de­rungs­ge­wer­be gegen zu steu­ern, star­tet im Herbst 2018 das Pro­jekt Berufs­len­ker Aka­de­mie. 100 fer­tig aus­ge­bil­de­te Fach­kräf­te sol­len aus die­ser gemein­sam von AMS, AKNÖ und WKNÖ vor­ge­stell­ten Initia­ti­ve in den nächs­ten drei Jah­ren hervorgehen.

Vie­le Betrie­be möch­ten infol­ge der guten Kon­junk­tur um Kon­zes­si­ons­er­wei­te­rung ansu­chen, müs­sen aber man­gels geeig­ne­ter Fah­re­rIn­nen Fahr­zeu­ge ste­hen las­sen. Wir brau­chen drin­gend hei­mi­schen Fach­kräf­te­nach­wuchs“, beschreibt WKNÖ-Prä­si­den­tin Son­ja Zwazl das Dilemma.

Im Rah­men der NÖ Berufs­len­ker Aka­de­mie haben nun jun­ge Erwach­se­ne die Mög­lich­keit, in der hal­ben Lehr­zeit, d.h. längs­tens inner­halb von 18 Mona­ten, den Lehr­ab­schluss als Berufs­kraft­fah­re­rIn­nen zu absolvieren.

Berufs­len­ker-Aka­de­mie NÖ

Wei­te­re Infos