Die Maut­ta­rif­ver­ord­nung 2019 wur­de im Bun­des­ge­setz­blatt kund­ge­macht. Damit ste­hen die ab 1. Jän­ner 2020 gel­ten­den Lkw und Bus-Maut­ta­ri­fe in die­sem Jahr bereits früh­zei­tig fest, einem drin­gen­den Wunsch der Wirt­schaft wird damit Rech­nung getra­gen. Einer­seits erfolgt die gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne jähr­li­che infla­ti­ons­be­ding­te Anpas­sung des Infra­struk­tur-Grund­ki­lo­me­ter­ta­rifs, dies­mal von 2,1 Pro­zent. Ande­rer­seits wird die bereits 2018 ange­kün­dig­te gänz­li­che Anlas­tung der Kos­ten für Luft­ver­schmut­zung bei EURO 6‑Fahrzeugen nun voll­zo­gen. Der Bonus für EURO 6‑Fahrzeuge in Höhe von 20 Mio Euro bleibt hin­ge­gen auf­recht. Neu ist eine eige­ne Maut­ka­te­go­rie für Fahr­zeu­ge mit rei­nem Elek­tro- oder Was­ser­stoff-Brenn­stoff­zel­len­an­trieb mit ermä­ßig­ten Tari­fen. Ein vier­ach­si­ger EURO VI Lkw zahlt künf­tig 40,981 Cent/km exkl Ust (tags­über, ohne Son­der­mau­ten).

mehr