Mit etwas mehr als 80.000 neu­en B‑Lenkberechtigungen ist die Anzahl der Pkw-Füh­rer­schei­ne im Jahr 2019 nahe­zu unver­än­dert im Ver­gleich zu den Vor­jah­ren, ergibt die ers­te Schät­zung zu den Pkw-Aus­bil­dun­gen in den hei­mi­schen Fahr­schu­len. Die Anzahl der erfolg­rei­chen prak­ti­schen B‑Füh­rer­schein-Prü­fun­gen liegt hier­zu­lan­de jedoch höher (bei 90.000 Prü­fun­gen), weil zu den inlän­di­schen Füh­rer­schein­neu­lin­gen auch (direk­te) Prü­fungs­an­trit­te von Aus­län­dern aus Dritt­staa­ten dazu­kom­men, für die kei­ne ver­pflich­ten­den Aus­bil­dungs­stun­den vor­ge­schrie­ben sind. In Wien sind 9 von 10 Erwer­bern von B‑Führerscheinen 32 Jah­re und jün­ger, in den Bun­des­län­dern sind 90 Pro­zent der Füh­rer­schein­neu­lin­ge höchs­tens 24 Jah­re (im Bur­gen­land bis 21 Jah­re alt).

mehr