Bei der #MISSION2030, der Kli­ma- und Ener­gie­stra­te­gie der öster­rei­chi­schen Bun­des­re­gie­rung, zur Umset­zung der EU-Kli­ma­zie­le sol­len die Treib­haus­ga­se im Ver­kehr um 36 Pro­zent bis 2030 gegen­über 2005 ver­rin­gert wer­den, dh um 7,2 Mio t CO2-Äqui­va­lent. Kli­ma­ak­tiv mobil För­de­run­gen des BMNT kön­nen für alter­na­ti­ve Fahr­zeu­ge und Elek­tro­mo­bi­li­tät, für akti­ve Mobi­li­tät, Mobi­li­täts­ma­nage­ment, Sprit­spa­ren, Bewußt­s­eins­bil­dung usw lukriert wer­den. 11.600 kli­ma­freund­li­che Mobi­li­täts­pro­jek­te wer­den in bereits 9200 Betrie­ben umge­setzt, wobei jähr­lich eine hal­be Mio t CO2 ein­ge­spart wur­den. Von den bis­he­ri­ge 11.000 För­der­an­trä­gen für E-Pkw und E-Zwei­rä­der kam die Hälf­te aus Unter­neh­men.

mehr