Bereits zum neun­ten Mal wur­de Don­ners­tag­abend in der Hof­burg der HER­MES Ver­kehrs-Logis­tik-Preis in den Kate­go­rien Nach­hal­tig­keit, Sicher­heit, Sup­ply Chain, Bes­ter KMU und Entre­pre­neur ver­lie­hen. Alex­an­der Klacs­ka, Obmann der Bun­des­s­par­te Trans­port und Ver­kehr beton­te in sei­ner Rede, dass dabei vor allem jene aus­ge­zeich­net wer­den, die sich als Umset­zer inno­va­ti­ver Ideen her­vor­tun. Die­ses in die Umset­zung kom­men wür­de er sich auch von der Poli­tik wün­schen. Wir haben bereits im Vor­jahr unse­ren Mobi­li­täts­mas­ter­plan vor­ge­legt. Die­ser hat mit dem Mas­ter­plan, den das Kli­ma­schutz­mi­nis­te­ri­um im Som­mer prä­sen­tiert hat, vie­le Schnitt­men­gen. Jetzt geht es dar­um, die Zie­le zur Emis­si­ons­re­duk­ti­on im Ver­kehr durch kon­kre­te Maß­nah­men anzu­pa­cken. Schließ­lich wol­len wir die Din­ge auf die Stra­ße brin­gen, so Klacska.

mehr lesen