Das Betre­ten des Kun­den­be­reichs von Betriebs­stät­ten des Han­dels und von Dienst­leis­tungs-Unter­neh­men zum Zweck des Erwerbs von Waren oder der Inan­spruch­nah­me von Dienst­leis­tun­gen ist unter­sagt. Damit soll die wei­te­re Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus (COVID 19) ver­mie­den wer­den. Kun­den­ge­schäf­te sind erlaubt (ua neben dem Lebens­mit­tel­han­del, Apo­the­ken usw) im Bereich des Ver­kehrs für Tank­stel­len, Lie­fer­diens­te, Öffent­li­chen Ver­kehr (inkl Gara­gen, Taxi, Miet­wa­gen), Kfz-Werk­stät­ten, Not­fall-Dienst­leis­tun­gen, Kfz-Zulas­sungs­stel­len, Stra­ßen- und Schie­nen­gü­ter­ver­kehr, Son­der­trans­port­be­glei­tung, Luft­fahrt und Schiff. Fahr­schul­kur­se und Prü­fun­gen sind gestoppt. Mon­ta­gen, Lie­fe­run­gen, Scha­dens­be­he­bun­gen vor Ort sind zuläs­sig. Jedoch müs­sen Mit­ar­bei­ter 1 m kör­per­li­chen Min­dest­ab­stand ein­hal­ten.

mehr