Vor­hang auf für jede Men­ge Vorzeigeprojekte!

Im fei­er­li­chen Rah­men der Wie­ner Hof­burg ging ges­tern Abend zum bereits sechs­ten Mal die Ver­lei­hung der HERMES.Verkehrs.Logistik.Preise über die Büh­ne. Rund 400 Gäs­te konn­ten die Gast­ge­ber zur fei­er­li­chen Gala begrü­ßen. Dar­un­ter auch Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer, der in sei­ner Eröff­nungs­re­de mehr­mals fest­stell­te, dass Poli­tik und Wirt­schaft an einem Strang zögen und der auch fest­hielt: „Ich bin ein Freund ihrer Branche.“

Die von der WKÖ-Bun­des­s­par­te Trans­port und Ver­kehr gemein­sam mit dem „Kurier“ ins Leben geru­fe­ne und in den Kate­go­rien „Bes­ter KMU“, „Bil­dung“, „Nach­hal­tig­keit“, „Sicher­heit“, „Sup­ply Chain Manage­ment“ jähr­lich ver­lie­he­ne Aus­zeich­nung ist der Oscar der Mobi­li­täts­bran­che. Her­aus­ra­gen­de inno­va­ti­ve Leis­tun­gen von Unter­neh­men der hei­mi­schen Ver­kehrs- und Logis­tik­bran­che ste­hen im Mit­tel­punkt der all­jähr­li­chen HERMES-Verleihung.

An die­sem Abend sind die­se Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer die Stars. Ihnen wol­len wir dan­ken und sie vor den Vor­hang holen. Denn sie alle sind die Garan­ten dafür, dass gelie­fert wird“, beton­te Alex­an­der Klacs­ka, Obmann der Bun­des­s­par­te Trans­port und Ver­kehr in der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich (WKÖ).

WKÖ-Bran­chen­spre­cher Klacs­ka appel­lier­te in sei­nen Begrü­ßungs­wor­ten, „die rich­ti­gen Ent­schei­dun­gen auf den Weg zu brin­gen.“ Er setzt sich etwa für eine nutz­brin­gen­de Ver­wer­tung von (Verkehrs-)Daten „im Sin­ne und zum Wohl des Wirt­schafts­stand­or­tes Öster­reich“ ein. Wei­te­res plä­dier­te Bun­des­spar­ten­ob­mann Klacs­ka dafür, „dass Öster­reich in Sachen Infra­struk­tur­aus­bau die Haus­auf­ga­ben macht“; damit kön­ne unser Land auch Vor­bild für ande­re (Nachbar-)Staaten sein.

Die Preis­trä­ger: And the win­ner is …

Preis­trä­ger in der Kate­go­rie „Bes­ter KMU“ ist einer der füh­ren­den öster­rei­chi­schen Gefahr­gut­spe­zia­lis­ten, näm­lich die Saex­in­ger Ges.m.b.H. mit einer „Hub and Spoke“–Transportnetz-Architektur. „Pro­fes­sio­nel­le Gefahr­gut­lo­gis­tik und Ther­mo­trans­por­te sind für Saex­in­ger kei­ne Schlag­wor­te, son­dern täg­lich geleb­te Auf­ga­be“, heißt es in der Begrün­dung der Jury.

hermeslogistik2018_besteskmu

Preis­trä­ger in der Kate­go­rie Bes­ter KMU wur­de der Gefahr­gut­spe­zia­list Saex­in­ger Ges.m.b.H.

In der Kate­go­rie „Bil­dung“ darf sich ein welt­weit agie­ren­der Intra­lo­gis­tik-Spe­zia­list, der mit vier Stand­or­ten auch in Öster­reich prä­sent ist, über den HER­MES Verkehrs.Logistik.Preis 2018 freu­en: Aus­ge­zeich­net wer­den damit die Junghein­rich Aus­tria Vertriebsges.m.b.H. und ihr Grund­aus­bil­dungs­pro­gramm für ServicemitarbeiterInnen.

hermeslogistik2018_bildung

Die Junghein­rich Aus­tria Vertriebsges.m.b.H. wur­de für ihr Grund­aus­bil­dungs­pro­gramm für Ser­vice­mit­ar­bei­te­rIn­nen in der Kate­go­rie Bil­dung ausgezeichnet.

Preis­trä­ger in der Kate­go­rie „Nach­hal­tig­keit“ ist die car­go-part­ner GmbH. Aus­ge­zeich­net wird mit dem Hermes.Verkehrs.Logistik.Preis 2018 das in Holz­bau­wei­se errich­te­te iLo­gistics Cen­ter des welt­weit agie­ren­den pri­vat geführ­ten Unter­neh­mens, für das nur CO2-arm her­ge­stell­te Mate­ria­li­en aus­ge­wählt wurden.

hermeslogistik2018_nachhaltigkeit

Die strah­len­den Gewin­ne­rIn­nen der Kate­go­rie Nach­hal­tig­keit von der Car­go-Part­ner GmbH.

Der HERMES.Verkehrs.Logistik.Preis 2018 in der Kate­go­rie „Sicher­heit“ geht an die Fach­grup­pe der Trans­por­teu­re in der Wirt­schafts­kam­mer Wien (WKW) für ihr Ver­kehrs­si­cher­heits­pro­jekt im Rah­men des Mobi­li­täts­un­ter­rich­tes für Volks­schü­ler. Dabei wur­den bis­her bereits rund 1.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowohl mit­tels theo­re­ti­scher als auch prak­ti­scher Modu­le geschult.

hermeslogistik2018_sicherheit

Die Fach­grup­pe der Trans­por­teu­re in der Wirt­schafts­kam­mer Wien (WKW) wur­de mit dem Her­mes in der Kate­go­rie Sicher­heit ausgezeichnet.

Für ihre cloud­ba­sier­te Purcha­se Order Manage­ment-Appli­ka­ti­on, die zur Voll­di­gi­ta­li­sie­rung von Beschaf­fungs­ket­ten zum Ein­satz kommt und Trans­pa­renz und Kon­trol­le in der Beschaf­fungs­lo­gis­tik ermög­licht, wur­de die Spot­worx GmbH mit dem HER­MES Verkehrs.Logistik.Preise 2018 in der Kate­go­rie „Sup­ply Chain Manage­ment“ ausgezeichnet.

hermeslogistik2018_supplychainmanagement

Spot­worx GmbH, die Gewin­ner des HER­MES Verkehrs.Logistik.Preise 2018 in der Kate­go­rie Sup­ply Chain Management

 

Dar­über hin­aus wur­de in Koope­ra­ti­on mit Aus­tri­an Skills, den öster­rei­chi­schen Staats­meis­ter­schaf­ten der Beru­fe, auch der Spe­di­teurs-Nach­wuchs mit einem HER­MES aus­ge­zeich­net: Er ging an Öster­reichs bes­te Nach­wuchs­spe­di­teu­rin Michae­la Dužić aus der Steiermark.

Nach­wuchs-Spe­di­teu­rin und Sie­ge­rin bei den Aus­tri­an Skills Bewer­ben, Michae­la Dužić, wur­de auch mit einem Her­mes ausgezeichnet.

Für sein Lebens­werk und sei­nen Ein­satz zum Woh­le der hei­mi­schen Ver­kehrs­wirt­schaft wur­de Komm. Rat. Ing. Niko­laus Gli­sic mit einem HER­MES geehrt. Gli­sic – er führt in drit­ter Genera­ti­on das Trans­port­un­ter­neh­men Pet­schl im ober­ös­ter­rei­chi­schen Perg – „ist aber nicht nur Trans­port­un­ter­neh­mer mit Leib und See­le. Jah­re­lang hat er sich auch für die Inter­es­sen des öster­rei­chi­schen Güter­be­för­de­rungs­ge­wer­bes ein­ge­setzt, ganz beson­ders als Obmann des Fach­ver­band Güter­be­för­de­rung, dem er bis 2008 vor­ge­stan­den ist“, hielt Bun­des­spar­ten­ob­mann Klacs­ka fest. „Die akti­ve Image­ar­beit, die er für ‚sei­ne‘ und gemein­sam mit der Bran­che auf die Stra­ße gebracht hat, ist in Form vie­ler Fahr­zeu­ge im gel­ben ‚Friends on the road‘-Style nach wie vor zu sehen. ‚Friends on the road‘ ist eine Mar­ke mit inter­na­tio­na­lem Wie­der­erken­nungs­wert“, so Klacs­ka anläss­lich der Ver­lei­hung des Ehren-HERMES.

hermeslogistik2018_ehrenpreis

Komm. Rat. Ing. Niko­laus Gli­sic wur­de mit einem Ehren-Her­mes für sein Lebens­werk geehrt.

 

hermes_verleihung_2018_verkehrswirtschat_at

Wei­te­re Ehren­prei­se wur­den an Ani­ta Würm­ser und Joa­chim Hor­vat ver­lie­hen, für ihr her­aus­ra­gen­des Enga­ge­ment in der Trans­port und Logis­tik Branche