Ich durf­te am 8. Okto­ber in der Ver­tre­tung des Frei­staat Bay­ern bei der Euro­päi­schen Uni­on an einer span­nen­den Podi­ums­dis­kus­si­on im Rah­men eines par­la­men­ta­ri­schen Abends in Brüs­sel zum The­ma “Her­aus­for­de­run­gen für den grenz­über­schrei­ten­den Güter­ver­kehr – Bei­spie­le aus Deutsch­land, Öster­reich und Ita­li­en” teil­neh­men.

Mit mir dis­ku­tier­ten Ismail Ertuk, MdEP, Eli­sa­beth Wer­ner, Gene­ral­di­rek­ti­on Mobi­li­tät und Ver­kehr, Georg Det­ten­dor­fer, Unter­meh­mer und Vize­prä­si­dent IHK Mün­chen und Ober­bay­ern und Tho­mas Baum­gart­ner, Prä­si­dent Fer­cam AG, mode­riert von Dirk Sai­le, Lei­ter der BGL-Reprä­sen­tanz in Brüs­sel.

Die Her­aus­for­de­rung für die Unter­neh­men in den drei Län­dern sind gleich, die For­de­rung an die Poli­tik auch — ein­heit­li­che Regeln, die ein­fach und ver­ständ­lich sind und exe­ku­tier­bar.

Auch in der Tiro­ler Tran­sit­dis­kus­sio­nen for­der­ten wir ein zurück zur Sach­lich­keit. Tirol mit einer Alpen­trans­ver­sa­le kann nicht mit der Schweiz mit zwei Alpen­trans­ver­sa­len auf der Schie­ne ver­gli­chen wer­den. Dar­über hin­aus wur­den die Defi­zi­te in den Zulauf­ver­keh­ren sehr deut­lich auf­ge­zeigt. Nicht nur die Zulauf­stre­cke in Mün­chen auch die feh­len­den Ter­mi­nal­ka­pa­zi­tä­ten stel­len den Alpen­tran­sit über die Schie­ne vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen die aber lös­bar sind — es muss jedoch begon­nen wer­den.

Beim Mobi­li­ty Packa­ge wird viel auf die Öster­rei­chi­sche Rats­prä­si­dent­schaft gelegt um hier im Rat einen Beschluss zu fas­sen. Wenn das Par­la­ment dann auch noch einen schafft und der Tri­log begin­nen kann hat Euro­pa eine Chan­ce auf moder­ne­re und zeit­ge­mä­ße Rege­lun­gen im Stra­ßen­gü­ter­ver­kehr!

Der Fah­rer­man­gel, den wir schon jetzt spü­ren und der durch die demo­gra­phi­sche Ent­wick­lung mit vol­ler Wucht erst kom­men wird wur­de auch the­ma­ti­siert. Die Chan­cen der Abmil­de­rung der Fol­gen des­sen durch das Mobi­li­ty Packa­ge wird durch­aus gese­hen.

 

Eines muss uns aber allen klar sein —

die Lösun­gen sind nur gemein­sam mög­lich —

VER­KEHRS­WIRT­SCHAFT — VER­LA­DER — POLI­TIK!