Die Trans­eu­ro­päi­schen Ver­kehrs­net­ze umfas­sen 125 000 km Schie­ne, 115 000 km Stra­ße und 16 000 km Bin­nen­was­ser­stra­ßen. Durch Öster­reich ver­lau­fen vier von neun Kor­ri­do­ren des Kern­net­zes. Die Con­nec­ting Euro­pe Faci­li­ty, die der Kofi­nan­zie­rung der Net­ze dient, wird auch in der kom­men­den Bud­get­pe­ri­ode von 2021 bis 2027 wei­ter­ge­führt. Ein Bericht der EU-Kom­mis­si­on weist das Erfor­der­nis aus, künf­tig wei­ter an Ver­rin­ge­rung von Ver­zö­ge­run­gen auf Grund kom­ple­xer Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren bei grenz­über­schrei­ten­den Infra­struk­tur­pro­jek­ten sowie an der För­de­rung der Inter­ope­ra­bi­li­tät zur Besei­ti­gung tech­ni­scher Hin­der­nis­se zu arbei­ten. Zudem stel­len lan­ge Grenz­war­te­zei­ten auf der Schie­ne die Unter­neh­men vor Her­aus­for­de­run­gen.

mehr