Die EU-VO 561/2006 ent­hält in Kom­bi­na­ti­on mit wei­te­ren euro­pa­recht­li­chen Rege­lun­gen (pri­mär EU-Len­ker­ar­beits­zeit­richt­li­nie 2002/15) zahl­rei­che wich­ti­ge von Unter­neh­men und Len­kern zu beach­ten­de Vor­schrif­ten über Lenk­zei­ten, Lenk­pau­sen, Min­dest­ta­ges- und Min­dest­wo­chen­ru­he­zei­ten sowie Höchst­ar­beits­zei­ten und Ruhe­pau­sen. Dazu kom­men Ver­pflich­tun­gen der Unter­neh­mer, die eine Über­wa­chung der Lenk- und Ruhe­zei­ten für einen ord­nungs­ge­mä­ßen Ein­satz des Fahr­per­so­nals gewähr­leis­ten sol­len. Am 2. März 2016 sind mit der EU-VO 165/2014 neue Rege­lun­gen über Kon­troll­ge­rä­te im Stra­ßen­ver­kehr in Kraft getre­ten. Aus Anlass die­ser aktu­el­len Ände­run­gen der recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen wur­de das Hand­buch aktualisiert.

Bei der Zusam­men­stel­lung des Hand­buchs wur­de auf Über­sicht­lich­keit und Aus­führ­lich­keit geachtet.
An pra­xis­na­hen Fall­bei­spie­len sind die gel­ten­den Bestim­mun­gen leicht nach­voll­zieh­bar und über­sicht­lich dargestellt.

Hand­buch als Pdf herunterladen