Durch den wach­sen­den Markt für Grü­ne Anlei­hen (Green Bonds) wer­den sich in Zukunft zusätz­li­che Finan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten für den Schie­nen­ver­kehr eröff­nen. Eine von der EU-Kom­mis­si­on in Auf­trag gege­ben Stu­die eta­bliert ein Klas­si­fi­ka­ti­ons­sys­tem für grü­ne Inves­ti­tio­nen in den Schie­nen­bahn­sek­tor. Obwohl der­ar­ti­ge Inves­ti­tio­nen in der Regel nach­hal­tig sind, müs­sen vor allem in ande­ren Mit­glied­staa­ten alle Fak­to­ren (wie Antriebs­art, Art der Strom­erzeu­gung, trans­por­tier­te Güter, etc) mit­be­rück­sich­tigt wer­den. Die ÖBB Infra­struk­tur AG wird als poten­ti­el­ler Emit­tent von Grü­nen Anlei­hen gese­hen. Die Stu­die ist Teil der Arbeit der EU-Exper­ten­grup­pe für nach­hal­ti­ge Finan­zie­run­gen.

mehr