v.l.n.r.: Franz Brudl WKO-EU-Büro; Erik Wolf GF Bun­des­s­par­te Trans­port und Ver­kehr WKÖ; Alex­an­der Klacs­ka, Obmann der Bun­des­s­par­te Trans­port und Ver­kehr WKÖ; Karl Delfs, Vida Ver­kehrs­be­reich; Sebas­ti­an Kum­mer, Prof Wirt­schafts­uni­ver­si­tät ITL

Effek­ti­ve Kon­trol­le und kla­re gesetz­li­che Rah­men­be­din­gun­gen in Euro­pa jetzt nötig

Ges­tern, Don­ners­tag, wur­de erst­mals in Brüs­sel im Rah­men einer Info-Ver­an­stal­tung die von den Sozi­al­part­nern im Ver­kehr gemein­sam beauf­trag­te Stu­die Exper­ten und Ent­schei­dungs­trä­gern in Brüs­sel vorgestellt.

Die Stu­die belegt, dass etwa jeder fünf­te Trans­port im öster­rei­chi­schen Bin­nen­ver­kehr eine Kabo­ta­ge­fahrt ist. Das sind an die drei Pro­zent der gesam­ten öster­rei­chi­schen Bin­nen­ver­keh­re. Unter­sucht wur­de die ille­ga­le Kabo­ta­ge, also Fahr­ten, die „unter der Hand“ und uner­laubt, vor­bei an hei­mi­schem Fis­kus, Ent­loh­nungs­vor­ga­ben und Geset­zen, von aus­län­di­schen Trans­por­teu­ren erle­digt werden.
Dar­aus berech­net sich ein Kabo­ta­ge­scha­den allein für Öster­reich im Aus­maß von 500 Mil­lio­nen Euro sowie rund 14.000 Jobs in Öster­reich, die dadurch gefähr­det sind.

For­de­run­gen für Fair Play auf der Stra­ße — jetzt umsetzen

Unse­re Zah­len zei­gen weit über Öster­reichs Gren­zen hin­aus den aku­ten Hand­lungs­be­darf auf natio­na­ler, vor allem aber auch euro­päi­scher Ebe­ne auf. Ver­stö­ße gegen Kabo­ta­ge­vor­schrif­ten soll­ten rasch in die EU-Lis­te der schwer­wie­gen­den Ver­stö­ße auf­ge­nom­men wer­den und kei­ne wei­te­re Libe­ra­li­sie­rung ange­dacht wer­den, solan­ge es kei­ne EU weit ein­heit­li­chen wirt­schaft­li­chen und sozia­len Rah­men­be­din­gun­gen für das Trans­port­ge­wer­be gibt.
Es ist Zeit die­sem Miss­stand ent­schlos­sen ent­ge­gen zu tre­ten, die Fak­ten lie­gen auf dem Tisch.

Gro­ßes Inter­es­se in Brüs­sel an Öster­reichs Pio­nier­ar­beit zu Kabotage-Bekämpfung

Prof. Kum­mer prä­sen­tiert Kabotagestudie

Sebas­ti­an Kum­mer, WU; Alex­an­der Klacs­ka WKÖ; Karl Delfs, Vida FB Verkehr