Gas­be­trie­be­ner Schwer­ver­kehr ist umwelt­freund­lich und trägt zur Reduk­ti­on von CO2 bei. Eine För­de­rung wie in Deutsch­lad mit 12.000 Euro für die Anschaf­fung von Lkw, die mit LNG betrie­ben wer­den, fehlt in Öster­reich, so Alex­an­der Klacs­ka, Obmann der Bun­des­spar­te Trans­port und Ver­kehr. Auch die Befrei­ung von Maut von Gas-Lkw in Deutsch­land kommt bei Klacs­ka gut an: Da kön­nen wir uns in Öster­reich etwas abschau­en. Denn so kön­nen Trans­por­teu­re sofort in umwelt­freund­li­che Flot­ten inves­tie­ren. In gut zehn Jah­ren könn­ten 280.000 gas­be­trie­be­ne Lkw Güter durch Euro­pa beför­dern, rech­net der Euro­päi­sche Ver­band für Gas­mo­bi­li­tät (NGVA Euro­pe) hoch. Aktu­ell sind es bereits knapp 3.000.

mehr