Eine Stu­die des Ver­kehrs­aus­schus­ses des EU-Par­la­ments kommt zu dem Schluss, dass sich der Schwer­punkt der Poli­tik von der För­de­rung des Wett­be­werbs auf die Nach­hal­tig­keit des Sek­tors ver­la­gert und die natio­na­len Markt­ge­ge­ben­hei­ten berück­sich­tigt wer­den sol­len. Der Post- und Zustell­sek­tor hat für die Wirt­schaft in der EU wesent­li­che Bedeu­tung. Die Digi­ta­li­sie­rung hat in den letz­ten Jah­ren zu einem Rück­gang des Brief­post­vo­lu­mens und einer Zunah­me der Pake­te des Online-Han­dels geführt. In Reak­ti­on auf die Ent­wick­lun­gen des Post­sek­tors der EU haben die Post­be­trei­ber ihre Geschäfts­mo­del­le neu gestal­tet, die natio­na­len Post­vor­schrif­ten haben sich erheb­lich geän­dert.

mehr