Vie­le Bezirks­ver­wal­tungs­be­hör­den und Magis­tra­te stel­len bereits neue Beschei­de nach den stren­ge­ren Geneh­mi­gungs­an­for­de­run­gen für neue Fahr­schu­len aus. Hin­ter­grund ist ins­be­son­de­re: Die bis­he­ri­gen Außen­kur­se gehö­ren (spä­tes­tens ab Okto­ber 2019) der Ver­gan­gen­heit an. Ab 1. Okto­ber 2019 darf der Fahr­schul­un­ter­richt nur mehr an behörd­lich geneh­mig­ten Fahr­schul­stand­or­ten statt­fin­den. Wenn Fahr­schu­len an bis­he­ri­gen Außen­kurs-Orten künf­tig wei­ter­hin Füh­rer­schein­kur­se anbie­ten möch­ten, mögen sie sich mit den Neue­run­gen befas­sen (Umwand­lung von Außen­kur­sen zu Stand­or­ten) und sich ggf an die ört­li­che Behör­de wen­den. Über­gangs­fris­ten began­nen ab 1. Juli 2019 schon zu lau­fen sowohl bei den Außen­kur­sen als auch bei der Über­nah­me bestehen­der Fahr­schul­stand­or­te.

mehr