Bei ihrer drit­ten Video­kon­fe­renz seit Beginn der Coro­na­vi­rus-Kri­se haben die EU-Ver­kehrs­mi­nis­ter die wich­tigs­ten Maß­nah­men für die Unter­stüt­zung des Ver­kehrs­sek­tors, eines von der Kri­se am stärks­ten betrof­fe­nen Bereichs, dis­ku­tiert. Kurz­fris­tig ist jeden­falls finan­zi­el­le Unter­stüt­zung essen­ti­ell. Mit­tel- und lang­fris­tig gese­hen soll der Wie­der­auf­bau auf Nach­hal­tig­keit und Digi­ta­li­sie­rung beru­hen und gleich­zei­tig die Resi­li­enz der Bran­chen stär­ken. Eine Koor­di­nie­rung der Maß­nah­men auf EU-Ebe­ne wur­de von allen Minis­tern begrüßt. Wei­ters wur­den Schluss­fol­ge­run­gen zur Stär­kung der Bin­nen­schiff­fahrt ver­ab­schie­det.

mehr