Die EU-Kom­mis­si­on hat in einer umfas­sen­den Stu­die die Ver­sor­gung mit und den Markt für Lade- und Betan­kungs­in­fra­struk­tur für alter­na­ti­ve Kraft­stof­fe unter­sucht. Die ent­spre­chen­de Richt­li­nie wur­de von den Mit­glied­staa­ten unter­schied­lich ambi­tio­niert umge­setzt. Zur Dekar­bo­ni­sie­rung des Ver­kehrs­sek­tors ist sowohl eine För­de­rung der Ladein­fra­struk­tur als auch der Fahr­zeug­ent­wick­lung und ‑anschaf­fung drin­gend erfor­der­lich, da Inves­ti­tio­nen der­zeit meist nicht unmit­tel­bar ren­ta­bel sind. Wei­te­re tech­ni­sche Spe­zi­fi­ka­tio­nen sind vor allem für schwe­re Nutz­fahr­zeu­ge not­wen­dig. Gleich­zei­tig muss das Strom­netz EU-weit aus­ge­baut und an den erhöh­ten Strom­be­darf von Elek­tro­fahr­zeu­gen ange­passt werden.

mehr