Die Strei­chung des Code 78 (Beschrän­kung auf Auto­ma­tik) soll mit­tels sog klei­ner Prü­fung auf einem Fahr­zeug mit Schalt­ge­trie­be, bei der der Schü­ler zeigt, dass er das Schalt­ge­trie­be grund­sätz­lich beherrscht, ver­ein­facht mög­lich wer­den. Die­sen fle­xi­blen Lösungs­vor­schlag, der vom Juris­ti­schen Dienst der EU-Kom­mis­si­on abge­seg­net ist, möch­te die EU-Kom­mis­si­on dem­nächst den Mit­glied­staa­ten schrift­lich mit­tei­len. In Deutsch­land kün­dig­ten Behör­den­ex­per­ten vor dt Fahr­schul­ver­tre­tern bei einer Fach­ta­gung an, dass man in die­sem Fall die Prü­fungs­or­ga­ni­sa­ti­on TÜV nicht mehr invol­vie­ren wür­de bei der Strei­chung des Code 78. Jeder Fahr­leh­rer soll die Prü­fungs­be­stä­ti­gung aus­stel­len kön­nen (Ana­log der Bestä­ti­gung für die Aus­bil­dung Code 96). Frank­reich bei­spiels­wei­se ver­langt 7 Fahr­stun­den bei der Strei­chung des Code 78.

mehr