Eine CO2-Beprei­sung und eine CO2-Besteue­rung sind zwei unter­schied­li­che Model­le. Euro­pa macht Pla­nun­gen. Wir kön­nen uns kei­nen Allein­gang leis­ten. Eine Steu­er, die man ein­fach so drauf schlägt, wür­de zu einer Wett­be­werbs­zer­rung füh­ren und Jobs kos­ten, betont Harald Mah­rer, Prä­si­dent der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich (in der ORF Sen­dung Report). Wir haben schon hohe Umwelt- und Ener­gie­steu­ern. Von 90 Mrd Steu­er­ein­nah­men sind 17 Mrd dem Bereich zuzu­ord­nen wir MöSt, zuge­hö­ri­ge Umsatz­steu­er, Energie‑, Gas­ab­ga­be, Koh­le­ab­ga­be, Lkw-Maut, Pkw-Vignet­te oder Norm­ver­brauchs­ab­ga­be. Um das für Öster­reich spe­zi­fi­sche Modell zu fin­den, braucht es Exper­tIn­nen und einen ver­nünf­ti­gen euro­päi­schen Ver­gleich.

mehr