Maut kann Ver­säum­nis­se der Wie­ner Ver­kehrs­po­li­tik nicht behe­ben. Statt zusätz­li­cher Ein­kaufs­tem­pel braucht es drin­gend Logis­tik­flä­chen in der Stadt

Gegen den Plan der Wie­ner Grü­nen, eine City Maut ein­zu­füh­ren, spricht sich auch die Trans­port­wirt­schaft aus.
Die Ver­säum­nis­se der Ver­kehrs­po­li­tik der ver­gan­ge­nen Jah­re kön­nen durch eine Geld­be­schaf­fungs­dis­kus­si­on nicht ein­fach unter den Tep­pich gekehrt wer­den. Solan­ge die Vor­aus­set­zun­gen nicht stim­men und man inner­halb eines Flä­chen­be­zirks am Ran­de der Stadt län­ger in Bus und Bahn sitzt als von Wien nach St. Pöl­ten wäre eine City Maut eine rei­ne Abzo­cke von Bevöl­ke­rung und Wirt­schaft

mehr

wko