Für den ers­ten Monat hat die Wirt­schafts­kam­mer aus dem Här­te­fall­fonds an 153.000 Selbst­stän­di­ge 160 Mio. Euro aus­be­zahlt. 90 Pro­zent der ein­ge­lang­ten Anträ­ge sind erle­digt wor­den. Im Schnitt sind damit pro Antrag 1046 Euro aus­ge­zahlt wor­den, zwi­schen 500 und 2000 Euro För­de­rung sind mög­lich. Die­se Aus­zah­lun­gen betref­fen den Monat vom Beginn der Aus­gangs­be­schrän­kun­gen am 16. März bis zum 15. April betref­fen. Ab 16. Mai 2020 kön­nen für den Fol­ge­mo­nat (16. April bis 15. Mai) Anträ­ge gestellt wer­den. Die Mit­tel aus dem Här­te­fall­fonds die­nen der Deckung der per­sön­li­chen Lebens­hal­tungs­kos­ten von Unter­neh­mern. Zuletzt wur­de der drei­mo­na­ti­ge Betrach­tungs­zeit­raum um drei Mona­te bis Ende Sep­tem­ber 2020 ver­län­gert. Davon kön­nen drei belie­bi­ge Mona­te gewählt wer­den (vier Anträ­ge).

mehr