Alexander Klacska

Obmann: Ing. Mag. Alexander Klacska Seit 2010 Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr, Wirtschaftskammer Österreich, 2005 – 2010 Obmann der Sparte Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Wien. Weitere Funktionen in diversen Beiräten und Gremien. Seit 2009 beschäftigt in der Paul KLACSKA GmbH, Mineralöltransporte, Österreich (Gruppenzentrale) als Geschäftsführer.

102 Beiträge

Alexander Klacska
Sicher­heit in der Logis­tik – Digi­ta­li­sie­rung der Lie­fer­ket­te
© gettyimages I Alistair Berg

Sicher­heit in der Logis­tik – Digi­ta­li­sie­rung der Lie­fer­ket­te

Zum Aus­tausch mit Exper­ten aus der Wis­sen­schaft hat die Bun­des­par­te Trans­port und Ver­kehr in Koope­ra­ti­on mit der Initia­ti­ve Inno­va­ti­ons­kraft für Sicher­heit in der Wirt­schaft inter­es­sier­te Unter­neh­men ein­ge­la­den, um das The­ma „Sicher­heit in der Logis­tik – Digi­ta­li­sie­rung der Lie­fer­ket­te“ zu dis­ku­tie­ren.

mehr lesen
Alexander Klacska
Anglei­chung Arbeiter/Angestellte: Aus­wir­kung für Ver­kehrs­wirt­schaft

Anglei­chung Arbeiter/Angestellte: Aus­wir­kung für Ver­kehrs­wirt­schaft

Hoch ist der Arbei­ter­an­teil auch in der Ver­kehrs­wirt­schaft: Die rund 210.000 unselb­stän­dig Beschäf­tig­ten der Bran­che ent­fal­len etwa zur Hälf­te je auf Arbei­ter und Ange­stell­ten­re­ge­lun­gen. In ein­zel­nen Berei­chen liegt der Arbei­ter­an­teil sogar bei 80 Pro­zent oder noch dar­über. Für uns Wirt­schafts­ver­tre­ter und vor allem für unse­re Mit­glie­der wer­den die nega­ti­ven Kon­se­quen­zen noch lan­ge zu spü­ren sein.

mehr lesen
Alexander Klacska
Anglei­chung Arbeiter/Angestellte – ohne Wahl­zu­ckerl!
© Corbis

Anglei­chung Arbeiter/Angestellte – ohne Wahl­zu­ckerl!

In der Ver­kehrs­wirt­schaft sind von den rund 210.000 unselb­stän­dig Beschäf­tig­ten etwa die Hälf­te Arbei­ter. Deren Kün­di­gungs­fris­ten sind in den jewei­li­gen KVs gere­gelt, die sich genau an die Gege­ben­heit der Bran­che ori­en­tie­ren und sozi­al­part­ner­schaft­lich aus­ge­han­delt wer­den.

mehr lesen
Alexander Klacska
Initia­ti­ve für Ver­kehrs­si­cher­heit: Der 21. Sept. ist „Euro­päi­scher Tag ohne Ver­kehrs­to­te“
© pexels

Initia­ti­ve für Ver­kehrs­si­cher­heit: Der 21. Sept. ist „Euro­päi­scher Tag ohne Ver­kehrs­to­te“

Die Zahl der Ver­kehrs­to­ten ist erfreu­li­cher­wei­se auch im letz­ten Jahr zurück­ge­gan­gen. Die­se posi­ti­ve Ent­wick­lung zeigt, dass das hohe Aus- und Wei­ter­bil­dungs­ni­veau der Fah­rer, nebst einer gewis­sen­haf­ten Fahr­zeug­war­tung und schließ­lich dem umsich­ti­gen Fahr­ver­hal­ten des gewerb­li­chen Ver­kehrs Früch­te tra­gen.

mehr lesen
Alexander Klacska
VfGh-Urteil zur 3. Pis­te: Deut­li­che Absa­ge an Will­kür­aus­übung
© Max Pixel

VfGh-Urteil zur 3. Pis­te: Deut­li­che Absa­ge an Will­kür­aus­übung

Dank eines promp­ten VfGH Ent­scheids zur 3. Start- und Lan­de­bahn am Flug­ha­fen Wien-Schwe­chat kommt wie­der Bewe­gung in die Cau­sa. Mit Nach­druck wur­de der Will­kür­aus­übung durch das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt mit dem Ver­bot der drit­ten Pis­te Ein­halt gebo­ten. Das ist gut für den Wirt­schafts­stand­ort Wien!

mehr lesen
Alexander Klacska
Infra­struk­tur­fi­nan­zie­rung: Vie­le Bau­stel­len – wenig Effi­zi­enz
© pixabay

Infra­struk­tur­fi­nan­zie­rung: Vie­le Bau­stel­len – wenig Effi­zi­enz

Die Finan­zie­rung der Infra­struk­tur benö­tigt mehr trans­pa­rent. Lkw und Bus­se bezah­len all­jähr­lich die statt­li­che Sum­me von rund 1,2 Mil­li­ar­den Euro an Maut – wir wol­len wis­sen, wohin die­ses Geld fließt. Die Maut­be­rech­nung, wie und aus wel­chen Tei­len sie sich kon­kret zusam­men­setzt, ist intrans­pa­rent.

mehr lesen

Kabi­nett senkt Prüf­schwel­le für Fir­men­über­nah­men aus dem Aus­land

Quelle: finanzen.at

… Ener­gie, Was­ser, Ernäh­rung, Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Gesund­heit, Finan­zen und Ver­si­che­rungs­we­sen, Trans­port und Ver­kehr sowie Medi­en. Der Beam­te erwar­tet … BER­LIN (Dow Jones)–Die Bun­des­re­gie­rung kann künf­tig genau­er hin­schau­en, wenn aus­län­di­sche Inves­to­ren aus Nicht-EU-Staa­­ten bei deut­schen Fir­men ein­stei­gen …

Wie das Taxi-Geschäft in Zukunft aus­se­hen wird

Quelle: futurezone.at

… allen Sta­ke­hol­dern gespro­chen wird, bestä­tigt auch das zustän­di­ge Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um bmvit gegen­über der future­zo­ne . Kon­kret fin­den … Das Ham­bur­ger Unter­neh­men myta­xi hat das Taxi-Gewer­­be digi­ta­li­siert und erklärt, wie es gegen Kon­kur­ren­ten wie Uber bestehen will.

Neue­run­gen für Auto­fah­rer 2019

Quelle: auto.oe24.at

… fixen Beschluss gibt es zwar noch nicht, doch Ver­kehrs­mi­nis­ter Hofer will die Kauf­prä­mie unbe­dingt ver­län­gern. Ver­pflich­ten­de … Hei­mi­sche Ver­kehrs­teil­neh­mer müs­sen sich auf viel Neu­es ein­stel­len.

Das bringt 2019 — Befah­ren der Ret­tungs­gas­se als Vor­merk­de­likt

Quelle: tt.com

… Slo­we­nisch und Kroa­tisch eine gro­ße Aus­wahl gebo­ten, hat­te Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer (FPÖ) im ver­gan­ge­nen Som­mer betont. … Wien (APA) — Das Befah­ren einer Ret­tungs­gas­se auf Auto­bah­nen und Schnell­stra­ßen wird mit der Ände­rung des Füh­rer­schein­ge­set­zes (FSG) im Lauf…

Best­mög­li­che Bahn­ver­bin­dun­gen für die Stei­er­mark!

Quelle: leibnitzaktuell.at

… Foto: Land Stei­er­mark BAHN. ÖBB Vor­stands­vor­sit­zen­der Andre­as Mat­t­hä, Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer und Ver­­kehrs-LR Anton Lang (v.l.) … BAHN. ÖBB Vor­stands­vor­sit­zen­der Andre­as Mat­t­hä, Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer und Ver­­kehrs-LR Anton Lang (v.l.) prä­sen­tier­ten in Graz den neu­en Ver­kehrs­diens­te­ver­trag. Die seit dem Fahr­plan­wech­sel gel­ten­de Ver­ein­ba­rung sichert den Stei­rern für die nächs­ten zehn

Öster­rei­chi­sche Regie­rung: Jede Woche ein Skan­dal

Quelle: aktivist4you.at

… Arndt Prax­ma­rer, ein deutsch­na­tio­na­ler Bur­schen­schaft­ler und Kabi­netts­mit­glied bei FPÖ-Ver­­kehrs­­mi­­nis­­ter Nor­bert Hofer, gefällt die Face­book-Sei­­te einer Thü­rin­ger … Finan­z­­markt- und Kon­­zern­­macht-Zeit­al­­ter der Plu­to­kra­tie unter­stützt von der Mediakra­tie in den Lob­by­kra­tu­ren der Geld-regiert-Regie­­run­­gen in Euro­pa, Inns­bruck am 18.12.18 Lie­be® Blogleser_in, Bewusst­heit, Lie­be und Frie­de sei mit uns allen und ein gesun­des sinn­erfüll­tes Leben wünsch ich eben­falls.  […]

Har­te Kri­tik Ber­lins am Manage­ment der Deut­schen Bahn | Bahn | Bran­chen

Quelle: industriemagazin.at

… nicht zufrie­den sein”, kri­ti­sier­te der Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tär im Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um, Enak Fer­le­mann (CDU). Fer­le­mann macht Füh­rungs­feh­ler für … Nach etli­chen Pro­ble­men der ver­gan­ge­nen Wochen bei der Deut­schen Bahn greift nun die deut­sche Regie­rung das Manage­ment des Kon­zerns an.

Unter­su­chungs­kom­mis­si­on prüft zwei Vor­wür­fe gegen Asfi­nag-Chef Schier­hackl | Bau­in­dus­trie | Bran­chen

Quelle: industriemagazin.at

… Sowohl von die­sem per­sön­li­chen Spre­cher als auch vom Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um sowie vom Asfi­­nag-Auf­­­sichts­­rat hieß es auf Nach­fra­ge, … Klaus Schier­hackl, Vor­stand der Asfi­nag, sieht sich nach dem Vor­wurf der sexu­el­len Beläs­ti­gung — den er bestrei­tet — mit einem wei­te­ren Vor­wurf kon­fron­tiert: Er soll ein Haus geschenkt bekom­men haben.

Trans­port: So wer­den digi­ta­le Lösun­gen zum Wett­be­werbs­vor­teil

Quelle: diepresse.com

… Vier Pro­zent der befrag­ten Unter­neh­men aus der Bran­che Trans­port und Ver­kehr gaben an, dass sie durch … Beim Lebens­mit­tel­trans­port ist die lücken­lo­se Über­wa­chung der Kühl­ket­te ein abso­lu­tes Muss. Wie digi­ta­le Lösun­gen dazu bei­tra­gen, zeigt das Bei­spiel des in Feld­bach behei­ma­te­ten Unter­neh­mens Köhl­dor­fer.

Auto­mo­bi­le Wim­mer GmbH in Alko­ven

Quelle: firma.at

… Betreu­ung. Han­del und Gewer­be, Kraft­fahr­zeug KFZ LKW PKW, Trans­port Ver­kehr Groß­han­del m. Kraft­­fahr­zeug- Tei­len und -Ser­vice­ein­rich­tun­gen … Auto­mo­bi­le Wim­mer GmbH Auto Peu­geot Hyun­dai 57a ueber­prue­fung Wasch­an­la­ge Neu­wa­gen Gebraucht­wa­gen Werk­statt Wind­schutz­schei­ben­re­pa­ra­tur alle Mar­ken Auto­haus Ser­vice und Ver­kauf

Schnee­flo­cke macht Pneu zum Win­ter­rei­fen

Quelle: autoundwirtschaft.at

… gesetz­lich gere­gelt: Ein Schnee­flo­cken­zei­chen mar­kiert einen Win­ter­rei­fen. Das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um ergänzt mit einem aktu­el­len Erlass die Win­ter­rei­fen­pflicht. … Nun ist es offi­zi­ell und gesetz­lich gere­gelt: Ein Schnee­flo­cken­zei­chen mar­kiert einen Win­ter­rei­fen.

Asfi­nag-Vor­stand bekam Haus geschenkt

Quelle: wien.orf.at

… Sowohl der per­sön­li­che Spre­cher Schier­hackls, als auch das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um sowie der Asfi­­nag-Auf­­­sichts­­rat bestä­tig­ten auf APA-Nach­­fra­ge, dass … Der Vor­stand des staat­li­chen Auto­bahn­be­trei­bers Asfi­nag, Klaus Schier­hackl, sieht sich nach dem Vor­wurf der sexu­el­len Beläs­ti­gung mit einem wei­te­ren Vor­wurf kon­fron­tiert. Es geht um ein geschenk­tes Haus in Mar­chegg.

Asfi­nag-Kom­mis­si­on prüft auch Schier­hackls Haus­ge­schenk

Quelle: diepresse.com

… Sowohl von die­sem per­sön­li­chen Spre­cher als auch vom Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um sowie vom Asfi­­nag-Auf­­­sichts­­rat hieß es auf Nach­fra­ge, … Der Asfi­­nag-Vor­­­stand Schier­hackl hat ein Haus im Wert von 1,3 Mio. Euro als Geschenk ange­nom­men. Dies habe er 2013 gegen­über dem Auf­sichts­rats­prä­si­den­ten auch offen­ge­legt, sagt der Mana­ger.

Asfi­nag-Vor­stand Schier­hackl nahm Haus als Geschenk an

Quelle: volksblatt.at

… Sowohl von die­sem per­sön­li­chen Spre­cher als auch vom Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um sowie vom Asfi­­nag-Auf­­­sichts­­rat hieß es auf Nach­fra­ge, … Der Vor­stand des staat­li­chen Auto­bahn­be­trei­bers Asfi­nag, Klaus Schier­hackl, sieht sich nach dem Vor­wurf der sexu­el­len Beläs­ti­gung, den er bestrei­tet, mit einem wei­te­ren Vor­wurf kon­fron­tiert. Er hat von der Stif­te­rin jener Stif­tung, die der Asfi­nag in der Wie­ner […]

Stei­er­mark und ÖBB fixie­ren Ver­kehrs­diens­te­ver­trag für zehn Jah­re | Bahn | Bran­chen

Quelle: industriemagazin.at

… sichert. Das Volu­men beträgt 900 Mio. Euro, wie Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer (FPÖ), Ver­kehrs­lan­des­rat Anton Lang (SPÖ) … Die ÖBB und die Stei­er­mark haben für die kom­men­den zehn Jah­re den Ver­kehrs­diens­te­ver­trag abge­schlos­sen. Zu dem Volu­men von rund 900 Mio. Euro steu­ert das Bun­des­land ein Drit­tel bei.

Bri­sant: Asfi­nag-Chef erhielt Haus um 1,3 Mil­lio­nen Euro als Geschenk

Quelle: kurier.at

… ist da nichts dahin­ter“, sagt Schier­hackl. Aus dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um heißt es dazu, man ver­traue dar­auf, dass … Stif­tung ver­mie­tet der Asfi­nag die Kon­­zern-Zen­­tra­­le in Wien. Stif­te­rin hat Schier­hackl mit einer Immo­bi­lie bedacht.

3,3 Pro­zent plus für Lkw-Fah­rer

Quelle: vn.at

… um durch­schnitt­lich 3,3 Pro­zent. Dar­auf einig­te sich der Fach­ver­band Güter­be­för­de­rung mit der Gewerk­schaft vida. Die durch­schnitt­li­che … Wien Der neue Kol­lek­tiv­ver­trag (KV) für Lkw-Fah­­rer steht: Die Gehäl­ter in der…

Mehr Fah­rer­lohn im Kol­lek­tiv­ver­trag fest­ge­legt

Quelle: traktuell.at

… 17.12.2018 19:21 Mehr Fah­rer­lohn im Kol­lek­tiv­ver­trag fest­ge­legt Der Fach­ver­band der Güter­be­för­de­rung in der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich konn­te … Der Fach­ver­band der Güter­be­för­de­rung in der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich konn­te gemein­sam mit der Gewerk­schaft Vida errei­chen, dass die kol­­le­k­­tiv-ver­­­tra­g­­li­chen Löh­ne ab Anfang kom­men­den Jah­res erhöht wer­den. Um wie viel, lesen Sie hier.

Lkw-Fahr­ver­bo­te an Sams­ta­gen auch im Win­ter

Quelle: tirol.orf.at

… Für fünf Sams­ta­ge fin­det die­ses Vor­ha­ben Zustim­mung im Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um in Wien. Schon in den Som­mer­fe­ri­en wur­de … Die Lan­des­re­gie­rung strebt Lkw-Fahr­­ver­­bo­­te an zehn Sams­ta­gen auf Tirols Auto­bah­nen auch im Win­ter an — für den Ver­kehrs­fluss und die Sicher­heit. Für fünf Sams­ta­ge fin­det die­ses Vor­ha­ben Zustim­mung im Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um in Wien.

Lkw-Fah­rer bekom­men im Schnitt um 3,3 Pro­zent mehr Gehalt

Quelle: kurier.at

… um durch­schnitt­lich 3,3 Pro­zent. Dar­auf einig­ten sich der Fach­ver­band Güter­be­för­de­rung in der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich mit der … Die KV-Löh­­ne, Zula­gen und Lehr­lings­ent­schä­di­gun­gen wer­den um 3 Pro­zent erhöht, Wei­h­­nachts- und Urlaubs­geld um 5 Pro­zent.