Das AUA-Paket ist weit mehr als ein Sicher­heits­netz für ein sys­tem­re­le­van­tes Unter­neh­men. Die Stand­ort­ga­ran­tie (für 10 Jah­re) ist wich­tig für einen inter­na­tio­nal erfolg­rei­chen Luft­fahrtstand­ort Wien und den gesam­ten Tou­ris­mus- und Wirt­schafts­stand­ort Öster­reich, begrüßt Karl­heinz Kopf, Gene­ral­se­kre­tär der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich, die Unter­stüt­zung der Aus­tri­an Air­lines. 150 Mio Euro wer­de die AUA an Zuschüs­sen aus dem Steu­er­topf erhal­ten. 150 Mio Euro wird die AUA-Mut­ter Luft­han­sa in die Hand neh­men. Wei­te­re 300 Mio Euro umfas­sen (zu 90 Pro­zent vom Staat garan­tier­te) Kre­di­te durch ein öster­rei­chi­sches Ban­ken­kon­sor­ti­um. Eine Betei­li­gung der Repu­blik Öster­reich an der AUA oder der Kon­zern­mut­ter Luft­han­sa wird es dage­gen nicht geben.

mehr