Kategorie: Alex­an­der Klacs­ka

Alexander Klacska - Auf den Punkt

Seit dem Jahr 2010 bin ich Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Österreich und als solcher oberster Interessenvertreter der rund 35.520 heimischen Unternehmen. Auf Alexander Klacska „auf den Punkt“ gebe ich Ihnen Einblicke in meine Vorstellungen für eine zukunftsorientierte und wirtschaftsfreundliche Politik. Themen wie Steuerentlastung, Bürokratie-Abbau und die Stärkung des Transportstandorts Österreich werden hier diskutiert. Als Verkehrssprecher und ‚Unternehmer‘ bin ich begeisterter Europäer, denn Lösungen hören im Transportgewerbe nicht bei den Landesgrenzen auf. Ich gewähre Ihnen mit diesem Blog auch den einen oder anderen Blick auf meine Arbeit als Sprecher für die gewerbliche Transportwirtschaft.
Unterstützt werde ich bei diesem Blog vom Team der Bundessparte.

Loading

Star­ker Auf­tritt der Spe­di­ti­ons­lehr­lin­ge

Quelle: 5min.at

… Kla­gen­furt als Lehr­be­trieb. Die Lehr­lings­zah­len in der Spar­te Trans­port und Ver­kehr stei­gen – und das liegt … Als Vor­be­rei­tung auf die Aus­tria Skills 2019 zeig­ten elf Kärnt­ner Lehr­lin­ge ihr Kön­nen. Über­zeugt haben dabei vor allem die weib­li­chen Teil­neh­mer: Ste­fa­nie Karl sieg­te vor Alex­an­dra Ander­wald und Mari­na Bos­njak. Karl und Ander­wald haben bei­de Schen­ker in […]

Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um: Wie bei einer Behör­de die Kon­trol­le ver­sagt hat

Quelle: kurier.at

… KURIER und Neos) einer der größ­ten Skan­da­le im Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um wer­den wür­de. Am Frei­tag leg­te der Rech­nungs­hof … Mut­maß­lich über­höh­te Kos­ten für Gut­ach­ten, hohe Zah­lun­gen angeb­lich ohne Gegen­leis­tung und ver­heim­lich­te Unfall­be­rich­te — die Ver­dachts­la­ge ist hef­tig.

Süd­ti­rol: Im Land der poten­zi­el­len Neu­wäh­ler

Quelle: diepresse.com

… es erst ab Win­ter 2019 geben, also reis­te Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer am Frei­tag­vor­mit­tag lie­ber pri­vat an: … Nach Kern und Kurz reist nun auch eine FPÖ-Dele­ga­­ti­on nach Bozen. Das Land erhält unge­wöhn­lich viel Auf­merk­sam­keit aus Öster­reich. Es steht aber auch kei­ne gewöhn­li­che Wahl an.

Untreue­ver­dacht bei der Bun­des­an­stalt für Ver­kehr

Quelle: wienerzeitung.at

… bis zu ihrer Auf­lö­sung im Som­mer 2017 dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um, damals unter Jörg Leicht­fried (SPÖ). Sie war … Bri­san­te Rech­nungs­hof­prü­fung: Mil­lio­nen zu viel über­wie­sen, hun­dert­tau­sen­de Euro ohne Gegen­leis­tung — Jus­tiz ermit­telt gegen drei Per­so­nen.

Mer­kel — Bald gemein­sa­me Regie­rungs­li­nie zu Die­sel-Nach­rüs­tung

Quelle: trend.at

… Sei­bert am Frei­tag. “Die­se Aus­sa­ge gilt.” Wäh­rend das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um sich gegen eine tech­ni­sche Nach­rüs­tung von Die­­sel-Fahr­zeu­gen … Ber­lin (APA/Reuters) — Der wochen­lan­ge Streit in der deut­schen Regie­rung über eine mög­li­che tech­ni­sche Nach­rüs­tung von Die­­sel-Fahr­zeu­gen soll in den nächs­ten Tagen been­det sein. Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel habe in der Ver­gan­gen­heit deut­lich gemacht, dass eine gemein­sa­me Posi­ti­on […]

Bozen: Auto­freie Stadt | Süd­ti­rol Heu­te vom 21.09.2018 um 18.30 Uhr

Quelle: tvthek.orf.at

… der Frei­heit­li­chen in die hei­ße Pha­se. Der öster­rei­chi­sche Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer (FPÖ) und der FPÖ-EU-Abge­­or­d­­ne­­te Harald … Bozen wird am Sonn­tag wie­der zu einer auto­frei­en Stadt. Es gilt für alle Kraft­fahr­zeu­ge auf dem gesam­ten geschlos­se­nen Orts­ge­biet Fahr­ver­bot.

Skan­dal im Schat­ten des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums

Quelle: diepresse.com

… am Frei­tag vor­ge­stell­te Bericht über die ehe­mals dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um unter­stell­te und im Som­mer 2017 auf­ge­lös­te Bun­des­an­stalt … Bei der Bun­des­an­stalt für Ver­kehr wur­den laut Rech­nungs­hof nicht nur Mil­lio­nen zu viel aus­ge­ge­ben, son­dern mut­maß­lich auch Geset­ze miss­ach­tet. Der Beschul­dig­te weist die Vor­wür­fe zurück, die Staats­an­walt­schaft ermit­telt.

RH: Die „Breit­band­mil­li­ar­de“ kommt nicht an

Quelle: diepresse.com

… genutzt wird. Dies soll sich nach Anga­ben des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums mit Ein­füh­rung des För­der­pro­gramms „Con­nect“ bereits gebes­sert … Von einer Mil­li­ar­de Euro an ver­spro­che­nen För­de­run­gen für den Breit­band­aus­bau sind erst gut zwei Mil­lio­nen geflos­sen, kri­ti­siert der Rech­nungs­hof. Die Aus­bau­zie­le wur­den nicht erreicht. Das Pro­gramm läuft bis 2020.

Maro­de A24-Brü­cke muss erneu­ert wer­den — Behin­de­run­gen bis 2020

Quelle: finanzen.at

… die Fahr­bahn in Rich­tung Ham­burg gesperrt, teil­te das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um in Schwe­rin am Frei­tag mit. Bei­de Fahr­strei­fen … NEUSTADT-GLEWE (dpa-AFX) — Eine maro­de Auto­bahn­brü­cke der A24 Ham­burg-Ber­­lin bei Neu­­stadt-Glewe (Land­kreis Lud­wigs­­­lust-Par­chim) muss abge­ris­sen und neu geba…

Am Sonn­tag: Nach­rüs­tung für alte Die­sel? Gip­fel soll Ent­schei­dung brin­gen

Quelle: kleinezeitung.at

… und bestä­tig­ten damit einen Bericht des “Spie­gel”. Das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um woll­te den Bericht zunächst weder bestä­ti­gen noch … Im wochen­lan­gen Streit über eine tech­ni­sche Nach­rüs­tung von Die­­sel-Fahr­zeu­gen in Deutsch­land könn­te am Sonn­tag eine Ent­schei­dung fal­len.

Rech­nungs­hof erhebt Ver­dacht des Amts­miss­brauchs gegen BAV

Quelle: sn.at

… bis zu ihrer Auf­lö­sung im Som­mer 2017 dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um. Der ehe­ma­li­ge Ver­kehrs­mi­nis­ter Jörg Leicht­fried (SPÖ) lös­te … Zahl­rei­che Miss­stän­de hat der Rech­nungs­hof­be­richt zur auf­ge­lös­ten Bun­des­an­stalt für Ver­kehr (BAV) zuta­ge gebracht. Nach­dem der RH die Staats­an­walt­schaft ein­ge­schal­tet hat, wird gegen drei Beschul­dig­te wegen Amts­miss­brauch und Untreue­ver­dacht ermit­telt. So sol­len Mil­lio­nen zu viel über­wie­sen, knapp 350.000 […]

Bun­des­an­stalt für Ver­kehr: Amts­miss­brauch- und Untreue­ver­dacht

Quelle: nachrichten.at

… bis zu ihrer Auf­lö­sung im Som­mer 2017 dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um. Der ehe­ma­li­ge Ver­kehrs­mi­nis­ter Jörg Leicht­fried (SPÖ) lös­te … WIEN. Zahl­rei­che Miss­stän­de hat der Rech­nungs­hof­be­richt zur bereits auf­ge­lös­ten Bun­des­an­stalt für Ver­kehr (BAV) zuta­ge gebracht. Nach­dem der RH die Staats­an­walt­schaft ein­ge­schal­tet hat, wird gegen drei Beschul­dig­te wegen Amts­miss­brauch und Untreue­ver­dacht ermit­telt.

Flug­un­fall am Achen­see: Ver­dacht des Amts­miss­brauchs bei BAV

Quelle: tt.com

… bis zu ihrer Auf­lö­sung im Som­mer 2017 dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um. Der ehe­ma­li­ge Ver­kehrs­mi­nis­ter Jörg Leicht­fried (SPÖ) lös­te … Eine Rech­­nungs­­hof-Prü­­fung der 2017 auf­ge­lös­ten Bun­des­an­stalt für Ver­kehr birgt Bri­sanz: Mil­lio­nen Euro sol­len zu viel und Hun­dert­tau­sen­de Euro ohne Gegen­leis­tung über­wie­sen wor­den sein. Ein Unter­su­chungs­be­richt zum töd­li­chen Absturz eines Poli­zei­hub­schrau­bers am Achen­see wur­de nie ver­öf­fent­licht. Ermitt­lun­gen lau­fen.

Staats­an­walt ermit­telt: Infra­struk­tur­mi­nis­te­ri­um zahl­te 5,3 Mil­lio­nen Euro ohne Gegen­leis­tung

Quelle: kleinezeitung.at

… bis zu ihrer Auf­lö­sung im Som­mer 2017 dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um. Der ehe­ma­li­ge Ver­kehrs­mi­nis­ter Jörg Leicht­fried (SPÖ) lös­te … Der Rech­nungs­hof hat fest­ge­stellt, dass in der 2017 auf­ge­lös­ten “Bun­des­an­stalt für Ver­kehr” Geld ohne Gegen­leis­tung aus­ge­ge­ben wor­den ist.

Breit­band­mil­li­ar­de: Ziel bei Wei­tem nicht erreicht

Quelle: krone.at

… auf einen Eva­lu­ie­rungs­be­richt von exter­nen Bera­tern für das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um von einer „auf­fal­lend“ gerin­gen Nach­fra­ge nach Inter­net­an­schlüs­sen … Der Rech­nungs­hof sieht in einer Zwi­schen­bi­lanz zur Halb­zeit der Breit­band­mil­li­ar­de die Zie­le „bei Wei­tem“ noch nicht erreicht. Vor allem im …

Untreue­ver­dacht: Sechs Mil­lio­nen Euro in Minis­te­ri­um ver­si­ckert

Quelle: kurier.at

… in die­sen Minu­ten ver­öf­fent­lich­te Rech­nungs­hof­be­richt zur Unter­su­chungs­kom­mis­si­on des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums für Flug- und Bahn­un­fäl­le stellt alles bis­her … Bei der Unter­su­chung von Flug- und Bahn­un­fäl­len im Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um kam es laut Rech­nungs­hof zu Unre­gel­mä­ßig­kei­ten.

Hofer: Vor­teil durch Bezie­hung Sal­vi­ni-Kickl

Quelle: oe24.at

FPÖ-Ver­­kehrs­­mi­­nis­­ter Nor­bert Hofer sieht in den “guten Kon­tak­ten” … Ver­kehrs­mi­nis­ter: “Immenser Vor­teil” für eine posi­ti­ve Lösung.

RH prüf­te BAV: Sach­ver­halts­dar­stel­lung an Staats­an­walt­schaft

Quelle: sn.at

… 2011 sowie im Zusam­men­hang mit “Finanz­strö­men aus dem Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um”, erklär­te die Spre­che­rin. Um wen es sich … Zahl­rei­che Miss­stän­de hat der Rech­nungs­hof­be­richt zur auf­ge­lös­ten Bun­des­an­stalt für Ver­kehr (BAV) zuta­ge gebracht. Nach­dem der RH die Staats­an­walt­schaft ein­ge­schal­tet hat, wird gegen drei Beschul­dig­te wegen Amts­miss­brauch und Untreue­ver­dacht ermit­telt. So sol­len Mil­lio­nen zu viel über­wie­sen, knapp 350.000 […]

Bun­des­an­stalt für Ver­kehr: RH schal­te­te Staats­an­walt ein

Quelle: orf.at

… wur­den zu viel über­wie­sen, fan­den die Prü­fer her­aus. Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um: Seit­her neu auf­ge­stellt Das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um beton­te heu­te … Der Rech­nungs­hof (RH) hat die im Juli 2017 auf­ge­lös­te Bun­des­an­stalt für Ver­kehr (BAV) geprüft. Dabei ergab sich der Ver­dacht auf straf­rechts­re­le­van­te Tat­be­stän­de, wes­halb der RH Sach­ver­halts­dar­stel­lun­gen an die Staats­anw…

Hofers Par­tei­freund Bab­itsch ver­tei­dig­te Nazi-Pos­ting der FPÖ: „Wo ist das Pro­blem“

Quelle: kontrast.at

… Bab­itsch, Funk­tio­när der FPÖ-Pin­­ka­­feld und enger Par­tei­freund von Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer. Mitt­ler­wei­le hat er die Par­tei … Ein FPÖ-Account teilt ein Nazi-Pos­­ting und nimmt es nach hef­ti­ger Kri­tik off­line. Doch Bernd Bab­itsch, Funk­tio­när der FPÖ-Pin­­ka­­feld, ver­tei­digt das Pos­ting.